Leinwände für Beamer: Unabdinglich für ganz großes Heimkino

Ein Heimkino-Erlebnis ist erst dann perfekt, wenn Sie sich neben dem Beamer auch noch eine Leinwand anschaffen. Material und Verarbeitung machen sie zur perfekten Projektionsfläche. Unser Shop hält überzeugende Angebote für Sie bereit.

Leinwände gibt es relativ günstig

Keine Sorge, haben Sie sich erst einmal den Beamer geleistet, kommt mit der dazugehörigen Leinwand keine zusätzliche teure Anschaffung auf Sie zu. Leinwände kosten im Schnitt etwa 50 Euro.

Manche Modelle stehen auf mehreren Beinen, andere wiederum nur auf einem. Viele Leinwände lassen sich aber auch an der Decke oder der Wand anbringen. Günstiger sind Leinwände, die Sie manuell ein und ausziehen können. Etwas teurer kommen Sie die motorbetriebene Varianten zu stehen. Sie empfehlen sich jedoch für alle, die ihre Leinwand nicht dauerhaft ausgerollt lassen wollen. Eine Variante dazwischen ist die Rollo-Leinwand. Sie lässt sich durch einen Federmechanismus einfahren. Diejenigen, die die Leinwand häufig transportieren wollen, sollten über einen Koffervariante nachdenken.

Optimale Reflexion der Bilder

Die Kombination von Projektor und Leinwand ist ausschlaggebend für eine mitreißende Heimkinoerfahrung. Leinwände fürs Heimkino sind so beschaffen, dass sie die Bilder der Beamer optimal reflektieren. Die Leinwand ist eben das, was der gute Lautsprecher für die Musikanlage ist. Nicht unbedingt notwendig, aber maßgeblich für ein gutes Ergebnis.

 

 

Kommentare sind geschlossen.